Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Kurt Magnus Atterberg

schwed. Komponist

* 12.12.1887 Göteborg
† 15.02.1974 Stockholm

Biographie Diskographie [13] Werke [25]

Biographie

1887
geboren in Göteborg (Schweden). Er erhielt Cellounterricht und komponierte mit 12 Jahren sein Opus 1, strebte aber zunächst keine musikalische Karriere an, sondern studierte Ingenierwesen an der Technischen Hochschule in Göteborg.
1911
Abschluß des Studium mit dem Ingenieur-Diplom.
1912
Berufliche Tätigkeit als Ingenieur am Patentamt in Stockholm. Daneben Studium von Instrumentation und Kompostion bei Andreas Hallén am Konservatorium in Stockholm.
1911-1913
Ein staatliches Stipendium ermöglicht Atterberg einen Studienaufenthalt in München.
1912
Debüt als Dirigent seiner eigenen ersten Sinfonie in Göteborg.
1916-1922
Kapellmeister am Dramatischen Theater in Stockholm.
1924-1947
Mitbegründer, später Präsident und Vicepräsdent der Schwedischen GEMA, daneben Tätigkeit als Musikkritiker und Sekretär der Königlich Schwedischen Musikakademie.
1927/28
Mit seiner sechsten Sinfonie zur Schubert-Centenarfeier gewinnt Atterberg den von der amerikanischen Plattenfirma ausgeschriebenen Preis. Spötter nennen die Sinfonie seither "Dollar-Sinfonie".
1929
Komposition der sinfonischen Dichtung Der Fluß.
1936
Entstehung der Rhapsodie für Klavier und Orchester
1955/56
Entstehung der neunten und letzten Sinfonie.
1974
gestorben am 15.2.1974 in Stockholm. Atterberg gehört mit Stenhammar und Alfvén zu den wichtigsten Komponisten Schwedens im 20. Jahrhundert. Die Firma jpc widmete dem sinfonischen Werk des Komponisten eine Gesamtaufnahme.

⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Hommage à Kurt Redel (1918 - 2013) - Live
Emil Nikolaus von Reznicek
Fauré
Ignaz von Beecke
Robin Hoffmann

Interpreten heute

  • Miklós Spányi

Neue CD-Veröffentlichungen

Konzert-Raritäten aus dem Pleyel-Museum vol. 18
Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

ALLES WALZER ! ... oder was ?
Strauss Dances
Who Is Afraid Of 20th Century Music? Vol. 3
In My Mountains - Nico Dostal conducts Nico Dostal
Virtuose Salonmusik
Bremer Kaffehaus Orchester

 

Weitere 64 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39961

Interpreten
• 299 Kurzbiographien
• 1119 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc